Schulstart am Mittwoch, 12.08.2020 in „angepasstem Schulbetrieb“

Köln, den 09.08.2020

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

wir hoffen, Sie alle haben die Ferien nutzen können, um sich zu erholen und zu entspannen. Nun beginnt am Mittwoch, dem 12.08.2020, der „angepasste Schulbetrieb“ in Corona - Zeiten. Dies stellt uns wiederum vor neue Herausforderungen und Veränderungen, die wir Ihnen gerne auf diesem Wege mitteilen wollen. Dennoch möchten wir vorausschicken - und so haben es auch die ersten Dienstbesprechungen mit dem Kollegium in der letzten Woche gezeigt -, dass wir uns alle sehr darauf freuen, mit dem Präsenzunterricht zu starten, denn Schule ist nun einmal ein lebendige und vielfältige Gemeinschaft, die wir in den letzten Monaten alle vermisst haben.

So möchten wir Sie auf der Grundlage der ministeriellen Vorgaben und der Ergebnisse unserer Dienstbesprechungen über  folgende Punkte informieren:

 

Unterrichtsbeginn am Mittwoch, dem 12.08.2020

Um den Beginn des Unterrichts zu entzerren, finden sich folgende veränderte Zeiten (gilt ab Mittwoch bis auf Weiteres):

 

Stufe

Beginn

Ende

5

7:45 Uhr (ab Do.)

13.05 (ab Do.)

8/9

7:50 Uhr

13.10 Uhr

6/7

8:00 Uhr

13:20 Uhr

Oberstufe

7:55 Uhr

13:15 Uhr

 

Für alle Schüler gilt, dass sie direkt nach Betreten des Schulgeländes (mit Mund-Nasen-Schutz) durch die Pausenhalle in die Klassen gehen. Die Oberstufe hat auf der Rampe eine eigene Spur mit Abstandmarkierungen (links, neben den Fahrradständern)  und geht durch die linke Eingangstür direkt in die entsprechenden Klassenräume, nachdem Sie sich die Hände in der Pausenhalle (linke Seite) desinfiziert haben.

Alle Schülerinnen und Schüler der Sekundartstufe I (Kl. 5-9) gehen (je nach Startzeit) durch die rechte Eingangstür und benutzen die Desinfektion auf der rechten Seite, um dann nach Stundenplan die entsprechenden Klassen bzw. Fachräume aufzusuchen.

 

Mund-Nasen-Schutz

Für alle Schülerinnen und Schüler gilt: Auf dem gesamten Schulgelände, im Gebäude wie im Freien, muss grundsätzlich und zu jeder Zeit – auch während des Unterrichts – eine geeignete Mund-Nasen-Bedeckung getragen werden. Ausgenommen sind Schülerinnen und Schüler, die aus medizinischen Gründen keine Bedeckung tragen können (hierzu reichen die Eltern über die Klassenlehrer einen entsprechenden medizinischen Nachweis ein).  Sollte es aus pädagogischen oder auch aus anderen Gründen erforderlich sein (z.B. Prüfungen), die Masken vorübergehend abzulegen, so muss ein Mindestabstand von 1,5m eingehalten werden.

Auch alle Kolleginnen und Kollegen sind verpflichtet, im gesamten Gebäude den Mund-Nasen-Schutz zu tragen. Ausgenommen hiervon ist der Unterricht, wenn der Mindestabstand von 1,5m zu den Schülerinnen und Schülern sichergestellt ist.

 

Hygienekonzept

Unser fortgeschriebenes Hygienekonzept finden Sie auf der Homepage, ebenso in Kurzform unseren Flyer. Bitte sorgen Sie dafür, dass Ihre Kinder einen Mund-Nasen-Schutz tragen. Besprechen Sie bitte ebenso mit Ihren Kindern die entsprechenden Regeln.

In der Schule gilt weiterhin das Einbahnstraßensystem. Die Pausenzeiten sind ebenfalls für die Jahrgangsstufen leicht verändert. Die Lehrer informieren hierüber ihre Lerngruppen. Die Pausenflächen sind für die Jahrgangsstufe 9 und die Oberstufe die Rampe, die Jahrgangsstufen 5-8 halten sich auf dem Pausenhof auf.

Die Schülerinnen und Schüler dürfen sich weder in der Pausenhalle noch in den Gängen aufhalten. Bitte sorgen Sie als Eltern dafür, dass Ihre Kinder einen ausreichenden Sonnen- bzw. Regenschutz mitbringen.

 

Kiosk und Mensabetrieb

Der Kioskbetrieb ist bis zu den Herbstferien ausgesetzt. Deshalb benötigen die Schülerinnen und Schüler entsprechende Getränke und Pausenmahlzeiten. Der Mensabetrieb startet bereits am Mittwoch in zeitversetzten Gruppen (Stand 10.08.2020), die ÜMI bietet ihren Dienst ebenfalls ab Mittwoch an (Ausnahme: Die Betreuung für die neuen Klassen 5 beginnt erst am Donnerstag, Abholung im Klassenraum).

 

Verdacht auf Corona

Sollte Ihre Tochter oder Ihr Sohn während des Unterrichts COVID-19-Symptome aufweisen (Fieber, trockener Husten u.a.) werden wir Sie umgehend informieren. Ihr Kind wird in diesem Fall nach Rücksprache nach Hause geschickt oder von Ihnen abgeholt.

Auch Schnupfen kann nach Aussage des Robert-Koch-Instituts zu den Symptomen einer COVID-19-Infektion gehören. Angesichts der Häufigkeit eines einfachen Schnupfens solle den Eltern unter Bezugnahme auf §43 Absatz 2,1 SchulG empfehlen, dass eine Schülerin oder ein Schüler mit dieser Symptomatik  ohne weitere Krankheitsanzeichen oder Beeinträchtigung des Wohlbefindens zunächst für 24 Stunden zu Hause beobachtet werden soll. Wenn keine weiteren Symptome auftreten, nimmt die Schülerin oder der Schüler wieder am Unterricht teil. Kommen jedoch weitere Auffälligkeiten wie Husten, Fieber etc. hinzu, ist eine diagnostische Abklärung zu veranlassen.

 

Umgang mit Rückkehrenden aus Risikogebieten

Bei einer Einreise aus einem Risikogebiet ist die Coronaeinreiseverordnung des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales zu beachten, aus der sich besondere Verpflichtungen für Schülerinnen und Schüler sowie alle anderen in  Schulen tätige Personen ergeben können. Weiterführende Informationen erhalten Sie über folgende Adresse: https.//www.mags.nrw/coronavirus.

 

Unterricht auf Distanz

Sollte es zu einer Schließung oder zur Quarantäne für einzelne Klassen kommen, wird der Präsenzunterricht als Distanzunterricht fortgeführt. Für diesen Fall werden wir vorübergehend mit der Ucloud weiterarbeiten, über entsprechende Videoformate werden wir Sie kurzfristig informieren.

Bis zum 31.08.2020 werden wir ein Konzept über das Distanzlernen vorlegen, an dem z.Zt. in einer Fachgruppe intensiv gearbeitet wird.

 

Sportunterricht

In allen Klassen und Kursen soll Sportunterricht erteilt werden, der aber bis zu den Herbstferien im Freien stattfinden wird. Der Schwimmunterricht ist zur Zeit noch ausgesetzt. Dieser wird durch Sportangebote im Freien ersetzt.

 

Musikunterricht

Im Musikunterricht darf z.Zt. nicht gesungen werden. Für die Bläserklassen arbeiten wir an entsprechenden Konzepte, sodass dieser alsbald stattfinden kann.

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, wir hoffen, dass wir mit den geeigneten Maßnahmen und mit Ihrer Unterstützung im Blick auf Vorsicht und Umsicht, den veränderten Start in das neue Schuljahr gemeinsam gut und gesund bewältigen können. Wir bleiben auch im neuen Schuljahr in enger Abstimmung mit der Schulpflegschaft und hoffen so gemeinsam zu einem guten, kontinuierlichen Arbeiten im Sinne der gesamten Schulgemeinschaft zu gelangen.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Ursula Borstell

Dr. Norman Mellein