Über­mit­tags- und Nach­mit­tags­be­treu­ung

Zum Überblick: Unsere Präsentation zur Nachmittagsbetreuung.

Die Mensa - Mittagessen am EKG

Am Erich Kästner-Gymnasium haben die Schülerinnen und Schüler, die noch nach dem Modell G8 unterrichtet werden, an einem oder zwei Tagen sogenannte „Langtage“. Dies bedeutet, dass an diesen Tagen (Montag, Mittwoch) der Unterricht um 15.55 Uhr endet.

An den anderen Tagen ist im Regelfall nach der 6. Stunde (13.15 Uhr) Unterrichtsschluss. Dies gilt auch für die Kinder, die nach G9 unterrichtet werden und voraussichtlich später an einem oder mehreren Tagen eine 7. Stunde oder einen Langtag haben.

An den Langtagen gibt es nach der 6. Stunde eine einstündige Pause. In dieser Pause wird über das Kolping-Bildungwerk wie auch an jedem anderen Wochentag ein kostenpflichtiges Mittagessen in der Mensa angeboten. Alternativ kann den Kindern auch ein Mittagessen mitgegeben werden oder das Kind geht zum Mittagessen nach Hause. Dies ist allerdings aus versicherungstechnischen Gründen erst ab Klasse 7 möglich, sollte die Ausnahme bleiben und setzt ein schriftliches Einverständnis der Eltern voraus. Ein entsprechendes Formular finden Sie hier.

Das Kolping-Bildungswerk übernimmt während der einstündigen Pause die Koordination eines kostenfreien Bewegungs- und Beschäftigungsangebotes.

Die Mensa ist an fünf Tagen in der Woche geöffnet. Daher können alle Kinder auch an den Tagen, an denen es keinen Langtag gibt, nach Unterrichtsschluss ein Mittagessen einnehmen. Für Empfänger staatlicher Sozial- oder Transferleistungen ist dieses Mittagessen sogar kostenlos, die Absprachen hierzu treffen Sie mit dem Kolping-Bildungswerk.

Die Übermittags- oder Nachmittagsbetreuung am EKG (Ümi)

Das Kolping-Bildungswerk übernimmt auch die Trägerschaft für die Übermittags-bzw. Nachmittagsbetreuung. Für die Jahrgangsstufen 5 und 6 bietet das Kolping-Bildungswerk an fünf Tagen in der Woche zwischen 12.30 und 16.00 Uhr eine Betreuung an. Dieses Angebot umfasst das Mittagessen, die Hausaufgabenbetreuung und Spiel- bzw. Beschäftigungsangebote (auch in AGs). Da das Erich Kästner-Gymnasium keine gebundene Ganztagsschule ist, ist dieses Angebot freiwillig und kostenpflichtig.

Die monatlichen Gebühren für die Nachmittagsbetreuung mit Mittagessen an fünf Tagen betragen 163 € (für 11 Monate). Für Empfänger staatlicher Sozial- oder Transferleistungen reduziert sich dieser Betrag. Ein schriftlicher Nachweis ist dabei erforderlich.

Die Organisation und Verantwortung für das Mittagessen und die Nachmittagsbetreuung obliegt dem Kolping-Bildungswerk. Die Verträge werden also nicht mit der  Schule, sondern direkt mit dem Kolping-Bildungswerk abgeschlossen.