Ein Luft­bal­lon fliegt vom EKG nach   Bay­ern

Auch in diesem Jahr hatten die neuen Fünftklässler bereits vor den Ferien die Chance, ihre Klasse, die neuen Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer und ihren Klassenraum kennenzulernen.  Die Spannung ist natürlich besonders groß, weil sie an diesem Tag erfahren, in welche Klasse sie nach den Ferien gehen werden.

Nach der Begrüßung durch unsere stellvertretende Schulleiterin Frau Borstell wurde endlich das große Geheimnis gelüftet und die Klassen 5a, 5b und 5c starteten gemeinsam mit Frau Mey und Herrn Kotthaus (5a), Frau Philipps und Herrn Bergner (5b), Frau Nitz und Herrn Mellein (5c) und ihren Paten aus der Jahrgangsstufe 8 in das „Abenteuer EKG“.

Nach Kennenlernspielen, der ersten Hausaufgabe und einem Gang durch ihre neue Schule, stellte den Höhepunkt ein gemeinsamer Luftballonstart dar. Jeder neuer EKGler durfte eine Luftpostkarte mit seiner Adresse ausfüllen und einen Ballon gemeinsam mit allen Wünschen für den Start am EKG in den Himmel steigen lassen.  

Immer wieder erwarten wir nach den Ferien mit großer Spannung, wohin es all die EKG-Luftballons geweht hat und aus welcher Klasse der Luftballon kommt, der die meisten Kilometer zurückgelegt hat.

In diesem Jahr waren wir besonders erstaunt: In Bayern wurde einer unserer Luftballons gefunden. Er hatte unglaubliche 508 Kilometer geschafft! Kilian aus der 5a, der den Luftballon losgeschickt hatte, konnte im Kennenlerngottesdienst einen Eisgutschein für die ganze Klasse entgegennehmen. Herzlichen Glückwunsch!

Aber auch die beiden anderen Klassen konnten stolze Kilometerleistungen vorweisen:

Der Ballon Florians (5c) legte einen Weg von 386 Kilometer zurück, der Ballon Leos (5b) immerhin noch 313 Kilometer – tolle Ergebnisse!

Wir wünschen allen Fünftklässlern, dass sie mit ebenso viel Rückenwind in ihre Zeit am EKG starten.